Biomasse

Ein verborgener Schatz: die Biomasse

Reststoffwandler® entwickelt und vermarktet Technologien für die Erzeugung sauberer Energie durch einen umweltfreundlichen Herstellungsprozess. Wir haben „unseren verborgenen Schatz“, die Biomasse, als erneuerbare Energiequelle wiederentdeckt: Gärreste, Streu, pflanzliche Abfallstoffe, Hühnerkot, Klärschlamm, Laub, Sträucher, Stroh, und weitere landwirtschaftlicher Produkte.

" Wir können aus Stroh leider kein "Gold"  spinnen -machen, aber Gas und Kohle, oder Strom und Wärme schon"!

Die Biomasse kann betrachtet werden als:

Erneuerbare Energiequelle bei niedrigen Herstellungskosten zu: Energiegas, und Biokohle.

Wirtschaftlichen Ertrag: sie wird nicht länger zum Kostenfaktor (Lagerung und Entsorgung in der Mülldeponie, Pflege der öffentlichen Grünanlagen und der landwirtschaftlichen Flächen) sondern zum Profit, eingesetzt als als EnergieGewinnungsSystem in der Industrie. Bei der Energiegaserzeugung und dessen direkter Verwendung in einem Gasgenerator fallen auch Strom und Wärme an.

Ansporn für eine umweltfreundliche Wirtschaft, die Randfelder aufwertet.

Reststoffwandler®: bedeutet: Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gleichzeitig verbündet mit Umwelt und Biomasse.

Der Einsatzbereich des Reststoffwandlers basiert auch auf den Zielen des Kyoto-Abkommens. Unsere Strategie ist die Entwicklung und Verbreitung von Technologien, die umwelt- und menschenfreundliche Energie erzeugen:

Durch Aufwertung der natürlichen Ressourcen, ohne technische bzw. technologische Zwänge und ohne Raubbau an landwirtschaftlichen Anbauflächen. Für mehr Kundenzufriedenheit, durch Vermeidung improvisierter Spekulation auf der Basis unrealisierbarer Technologien.

Der Zusatzwert der Biomasse ist enorm!

Die Restbiomasse dient jetzt als neuer Energieträger, und bringt auch Ihnen viele Vorteile, wenn Sie diese verwenden wollen

Feste und flüssige organische Reststoffe lassen sich auch auf thermo-chemischem Weg behandeln mit dem Ziel ein energiereiches, kohlenstoffangereichertes Substrat, Biokohle zu erhalten. Biokohle birgt neben dem Einsatz als Festbrennstoff die Chance, Kohlenstoff aus der Atmosphäre stabil zu binden und als Bodenverbesserungsmittel gleichzeitig die Ertragsfähigkeit landwirtschaftlicher Böden nachhaltig zu verbessern.

                                                                                    Das alles kann die Biokohle aus unserem Verfahren:

www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/texte_04_2016_chancen_und_risiken_des_einsatzes_von_biokohle.pdf

oder auch

http://www.tagesspiegel.de/wissen/biokohle-schwarzer-schatz/11985686.html

Sie erzeugen aus einer Energieform gleich zwei: Gas – Kohle.

Sie wissen es längst, die Energiekosten werden in Zukunft weiter steigen.

Verwerten Sie Ihre eigenen Stoffe für der Energie die Sie benötigen, und werden Sie somit "unabhängig" vom gesamten Energiemarkt.

Erzeugen Sie Strom und Wärme selber, oder Verkaufen Sie diese, wenn Sie wollen.

Gärproduktaufbereitung, oder auch Klärschlamm und vieles mehr…

Biogasanlagen-Betreiber und die Bevölkerung haben den größten Nutzen von dem was wir bieten. Die Wertschöpfung einer Biogasanlage wird von der Strom-und Wärmeerzeugung abgeleitet. Der aus dem Substrat erzeugte Dünger wird dabei jedoch eher als Störfaktor angesehen. Eine 500-kW-Anlage produziert bis zu 12.000 Tonnen Gärrest pro Jahr. Zwölftausend Tonnen Gärrest heißt: 700 Fahrten auf die Felder. Das könnte aber viel weniger sein! Von dieser Belastung halten Anwohner und Politiker wenig.

Interesse mehr zu erfahren?

Eine umweltfreundliche, flexible Recyclinganlage "Made in Germany" für den internationalen Markt.

Mehr Informationen sende ich Ihnen gerne.

weiter: Wertstoffe

 


error: Content is protected !!